Publikationen

Auswahl einschägiger Publikationen

Zum Thema Laufbahnberatung:

Hoff, E.-H., Hohner, H.-U. & Härtwig, C. (2014). Das Programm Kompass: Leitfaden, Hauptbegriffe und Konzeption zur beruflichen Entwicklung. In L. Olos, E.-H. Hoff & C. Härtwig (Hrsg.), Berufliche Zielklärung und Selbststeuerung (S. 57-94). Wiesbaden: Springer. Hohner, H.-U. & Hoff, E.-H. (2014). Berufliche Entwicklungsberatung angesichts des Wandels der Arbeitswelt. Angebote für Studierende. In L. Olos, E.-H. Hoff & C. Härtwig (Hrsg.), Berufliche Zielklärung und Selbststeuerung (S. 39-56). Wiesbaden: Springer.

Hohner, H.-U. & Hoff, E.-H. (2008). Berufliche Entwicklung und Laufbahnberatung. In F. Petermann & W. Schneider (Hrsg.), Angewandte Entwicklungspsychologie. Enzyklopädie der Psychologie (S. 827-857). Göttingen: Hogrefe.
http://www.hogrefe.de/index.php?mod=detail&ISBN=3-8017-0589-7

Hohner, H.-U. (2006). Laufbahnberatung. Wege zur erfolgreichen Berufs- und Lebensgestaltung. Bern: Huber (Reihe: Praxis der Arbeits- und Organisationspsychologie).

Hohner, H.-U. (2004). Entwicklung in Bildung und Beruf. Empirische und konzeptionelle Analysen für eine integrative Theorie der beruflichen Entwicklung. (Habilitationsschrift 1996)
http://psydok.sulb.uni-saarland.de/volltexte/2004/308/

Abele, A.E., Hoff, E.-H. & Hohner, H.-U. (Hrsg.)(2003). Frauen und Männer in akademischen Professionen. Berufsverläufe und Berufserfolg. Heidelberg: Asanger

Hoff, E.-H., Grote, S, Hohner, H.-U. & Dettmer, S. (2003) Berufsverläufe, Berufserfolg und Lebensgestaltung von Psychologinnen und Psychologen. In Abele, A.E., Hoff, E.-H. & Hohner, H.-U. (Hrsg.) Frauen und Männer in akademischen Professionen.Berufsverläufe und Berufserfolg.(S.57-70). Heidelberg: Asanger

Hohner, H.-U., Jürgens, V. & Sollbach, A. (Hrsg.)(1997). Karriere 2000. Tips zum Start in Beruf und Studium. Aachen: Hahner Verlagsgesellschaft.

Zum Thema Ärzte / Medizin:

Hohner, H.-U. (2010). Geschlechtsspezifische Aspekte der Karriere im Krankenhaus. In W. Hellmann, H.-W. Hoefert & D. Wichelhaus (Hrsg.), Ärztliche Karriere im Krankenhaus. Ein Leitfaden für die Übernahme von Führungsaufgaben (S. 437-449). Heidelberg: medhochzwei Verlag.

Hohner, H.-U. (2010). Zur Vereinbarkeit von Karriere und Privatleben in der Medizin. In W. Hellmann, H.-W. Hoefert & D. Wichelhaus (Hrsg.), Ärztliche Karriere im Krankenhaus. Ein Leitfaden für die Übernahme von Führungsaufgaben (S. 451-461). Heidelberg: medhochzwei Verlag.

Hohner, H.-U., Hoff, E.-H., Grote, S., Dettmer, S. & Olos, L. (2010). Das DFG-Projekt PROFIL: Professionalisierung und Integration der Lebenssphären. Geschlechtsspezifische Berufsverläufe in Medizin und Psychologie. In F. W. Schwartz & P. Angerer (Hrsg.), Arbeitsbedingungen und Befinden von Ärztinnen und Ärzten. Befunde und Interventionen (S. 137-148). Köln: Deutscher Ärzte-Verlag.

Hohner, H.-U. (2003). Anforderungen an den Arztberuf im 21. Jahrhundert. Herausforderungen für Qualifizierung und Kompetenzentwicklung. In Ulich, E. (Hrsg.) Arbeitspsychologie in Krankenhaus und Arztpraxis (S. 15-35). Bern, Göttingen, Toronto, Seattle: Verlag Hans Huber

Hohner, H.-U., Grote, S. Hoff, E.-H. & Dettmer, S. (2003) Berufsverläufe, Berufserfolg und Lebensgestaltung von Ärztinnen und Ärzten. In Abele, A.E., Hoff, E.-H. & Hohner, H.-U. (Hrsg.) Frauen und Männer in akademischen Professionen. Berufsverläufe und Berufserfolg.(S.43-56). Heidelberg: Asanger

Hohner, H.-U., Grote, St. & Hoff, E.-H. (2003). Unterschiede auf dem Weg nach oben. Geschlechtsspezifische Berufsverläufe. Deutsches Ärzteblatt, 2003, Heft 4, Seite 166-169.
http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?id=35261

Hohner, H.-U. (1999). Ärzte als Unternehmer. In Moser, K. & Batinic, B. (Hrsg.). Unternehmerisch erfolgreiches Handeln (S.285-297). Göttingen: VAP.

Hohner, H.-U. (1998). Perspektiven zu einer ethikorientierten Personalentwicklung. In G. Blickle (Hg.). Ethik in Organisationen (S.209-221). Göttingen: VAP.

Hohner, H.-U. (1997). Psychologische Organisationsentwicklung für kleine und kleinste Unternehmen – Probleme und Perspektiven. In Baumgärtel, F., Wilker, F. & U. Winterfeld (Hrsg.) Innovation und Erfahrung: Analysen, Planungen und Erfahrungsberichte zu psychologischen Arbeitsfeldern. (S. 180-190). Bonn: Deutscher Psychologen Verlag.

Hohner, H.-U. (1997). Professioneller Wandel in der Medizin als Herausforderung für die psychologische Eignungsdiagnostik.

Zum Thema Kontrollbewußtsein:

Hohner, H.-U. (2011). Zur Bedeutung der Diagnostik für die Karriereberatung. In G. Jüttemann (Hrsg.), Biographische Diagnostik (S. 256-264). Lengerich: Pabst.

Hohner, H.-U., Kellner, O, Neubauer, R., Oberegelsbacher, H., Leo, Ch., Jacobs, J. & Engl, S. (1996). Der neue Test zum Medizinstudium (4. Auflage). Aachen: Hahner Verlag. Hohner, H.-U., Neubauer, R. & Engl, S. (1996). Der neue Test zum Medizinstudium – Das Lösungsbuch. Aachen: Hahner Verlag.

Hohner, H.-U. (1993). Personalentwicklung, berufliche Autonomie und konsensorientierte Diagnostik. In Laske, St. & Gorbach, St. (Hg.) Spannungsfeld Personalentwicklung (S. 367-386). Wien: Manz.

Hohner, H.-U. & Hoff, E.-H. (1992). Beurteilung als Persönlichkeitsförderung? Aspekte einer entwicklungsorientierten Diagnostik. In Selbach, R. & Pullig, K.K. (Hrsg.), Handbuch Mitarbeiterbeurteilung (S. 37-64). Wiesbaden: Gabler.
Hohner, H.-U. (1987). Kontrollbewusstsein durch berufliches Handeln. Motivationale und identitätsbezogene Funktionen subjektiver Kontrollkonzepte. Bern: Huber

Hoff, E.-H. & Hohner, H.-U. (1986). Occupational careers, work, and control. In Baltes, M. M. & Baltes, P. B. (Hrsg.), The Psychology of Control and Aging (S. 345-371). Hillsdale, NJ: Lawrence Erlbaum Associates.

Hohner, H.-U. (1985). Kontrollbewusstsein und berufliche Restriktivität. Entwicklung und Erprobung eines integrativen Modells. Materialien aus der Bildungsforschung (Bd. 27, S. 1-501). Berlin: Max-Planck-Institut für Bildungsforschung.
http://edoc.mpg.de/display.epl?mode=doc&id=233791&col=13&grp=1078

Hohner, H.-U. (1984). Personality and Job Conditions. In Koopman, A.M. & Roe, R.A. (Hrsg.), Work and Organizational Psychologie. European Perspectives. (S. 149-175). Lisse: Swets & Zeitlinger.

Zum Thema Testtraining und Trainingstransfer:

Hohner, H.-U. (2007). Erfolg bei den neuen Auswahltests an deutschen und europäischen Hochschulen. Vortrag im Rahmen der 2. Internationalen Messe für Studium, Praktikum, und akademische Weiterbildung – StudyWorld2007. Berlin 11.-12.5.2007.
Link zum PDF

Hohner, H.-U. & Rustemeyer, R. (2007). Zum Zusammenhang von schulischen Leistungen, motivationalen Variablen und Testleistung. Beitrag zur Arbeitsgruppe „Selbstregulation und berufliche Entwicklung“ im Rahmen der 5. Tagung der Fachgruppe Arbeits- und Organisationspsychologie. Trier 19.-21.9.2007
Link zum PDF